Binjam Gebre

Binjam Gebre

3D XXL
Inhaber


Wenn ich am Ende glücklich bin, hat sich die Reise gelohnt. Samy Deluxe

Sie machen das Betrachten zum Erleben. Ihr visueller Effekt erreicht Sinne in uns, wie kaum ein anderes Medium. Es gibt sie im Fernsehen und auch im Kino. Die Rede ist von 3-D-Animationen. Einer, der solche Filme produziert ist Binjam Gebre. Sein größtes Kapital ist die Leidenschaft für seine Arbeit, sagt er von sich selbst.

Wer sind Sie und wie kamen Sie zur 3-D-Visualisierung?

Binjam Gebre:

Mein Name ist Binjam Gebre ich bin in Eritrea geboren und lebe seid ich 1 Jahr alt bin in Deutschland. Ich bin selbstständig und arbeite im 3D- Bereich.

Angefangen hat alles mit dem Videodrehen für Bands. Ich war immer sehr neugierig und wollte neue Ideen realsieren und genau da kam auch der Start zur 3D- Visualisierung. Manchmal sind die Ideen und Visionen größer als alles was man mit der Kamera festhalten kann.

Sind Sie ein Perfektionist?

Binjam Gebre:

Wenn damit die Liebe zum Detail gemeint ist, ja.

Stand heute. Was ist technisch alles möglich?

Binjam Gebre:

Es fängt an bei der Darstellung von Sachverhalten, die durch Texte schwer vorstellbar gemacht werden können, bis hin zur Konstruktion und Entwicklung von Prototypen für neue Produkte mittels 3D Printer.

Bei 3 D geht es primär um das Erklären und Präsentieren via Animation von Produkten. Richtig?

Binjam Gebre:

Das Anwendungsspektrum im 3D- Bereich ist sehr groß. Es beinhaltet das Erklären und Präsentieren von Produkten sowie der Wissenvermittlung z.b. die Darstellung von Forschungsergebinssen.

3D, bietet den Vorteil, dass Unwichtige wegzulassen und den Blick auf das Wesentliche zu konzentrieren.

Was macht einen Guten 3D- Film Ihrer Meinung nach aus?

Binjam Gebre:

Die Idee und die technische Umsetzung.

Vor der Produktion. Wie wichtig ist das Briefing mit dem Kunden?

Binjam Gebre:

Sehr wichtig. Die Wünsche und Erwartungen des Kunden sollten so detailiert wie möglich besprochen sein.

Als Auftragnehmer muss man eine genaue Vorstellung davon haben, was der Auftraggeber will.

Ihr Blick in die Zukunft. Wie wird sich Ihre Branche weiterentwickeln?

Binjam Gebre:

Rasant. Alles wird immer mehr visueller. Virtuelle Welten werden immer wichtiger für uns Menschen. Und der 3D- Printer kommt in die eigenen vier Wände.

Vielen Dank für das Interview Herr Gebre!

Veröffentlicht unter: Interviews, Medienmacher.

Binjam Gebre und das Spiel mit der 3. Dimension:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...

2 Klicks für mehr Datenschutz. Bitte den jeweiligen Button zuerst durch einen Klick aktivieren.