Anna Fiedler

Anna Fiedler

vitalligent
Inhaberin


Deine Seele ist die ganze Welt. Aus "Siddartha" von Hermann Hesse

Wenn einem Manager mal der Kragen platzt, dann muss dafür nicht immer Stress und Ärger die Ursache sein. Unregelmäßige und mangelhafte Ernährung sorgen nur zu oft für stetig wachsende Hemd- und Anzuggrößen. Und: Eingeschränktes Leistungsvermögen. Anna Fiedler macht müde Führungskräfte wieder fit und sorgt dafür, dass bei Ihren Kunden die richtigen Sachen auf den Teller kommen.

Frau Fiedler, Sie haben sich vor einiger Zeit mit Ihrem Unternehmen vitalligent selbständig gemacht. Wie kam es dazu und welche Überlegungen gaben letztendlich den Ausschlag?

Anna Fiedler:

Ich habe mich seit meiner frühen Jugend mit dem Thema Ernährung, Aussehen und Leistung befasst. Ich habe viel beobachtet, viel probiert, studiert, besucht und gesehen. Nach etwa zehn Jahren kam dann die Idee, damit eine Unternehmung zu versuchen.

Schnell war klar, dass eine normale Ernährungsberatung nichts ist für mich. Es ging mir immer um mehr. Ich hatte immer im Gefühl, dass man mit einer Diät nur unglücklich wird und ist und es auch andere Wege gibt. So habe ich all mein Fachwissen, Mut und Geld zusammen genommen und das vitalligent Coaching entwickelt.

Manager sind meist Menschen mit viel Disziplin, Zielstrebigkeit und großem Leistungsvermögen. Warum greifen, Ihrer Meinung nach, alle diese Eigenschaften oft nicht, wenn es um die Ernährungsgewohnheiten dieser Menschen geht?

Anna Fiedler:

Diese Menschen sind sehr fremdbestimmt. Sie bekommen früh Ihren Terminkalender von der Assistentin in die Hand und diese Folge wird Tag für Tag und Woche für Woche gelebt.

Manchmal wissen sie nicht, in welcher Stadt oder Land sie am nächsten Tag sind. Das Essen wird völlig zur Nebensache. Es wird ihnen in gewisser Weise vorgesetzt. Am Anfang ist das sicher alles noch leicht vom Körper zu vertragen. Doch nach einigen Jahren spüren die meisten, wie sie aus der Form kommen. Nach etwa zehn Jahren und einigen Kleidergrößen spüren viele, so kann es nicht weiter gehen.

Und wie sieht das Konzept im Detail aus das Sie Ihren Kunden zur Lösung Ihres Problems anbieten können?

Anna Fiedler:

Das Konzept geht speziell auf den Job ein. Es muss dezent umsetzbar sein, es muss einfach sein, es muss reisefähig sein und Ergebnisse müssen sichtbar sein.

Das Coaching verläuft von Kunden zu Kunden unterschiedlich. Es werden Allergien und Präferenzen mit beachtet. Eine normale Ernährungsberatung schickt die Leute mit einer Liste heim. Vitalligent schaut, dass diese Liste gelebt wird. Es wird viel Ernährungswissen in verständlicher Form vermittelt und praktisch umgesetzt.

Ich bleibe am Kunden und der Umsetzung dran. Ich motiviere und wir probieren viele Veränderungen durch. Ich kalkuliere das Essen für Geschäftsreisen oder für Events. Ich stimme die Reisepläne mit der Assistentin ab und sorge in den ankommenden Hotels/Restaurants, dass das richtige serviert wird. Ich verändere mit dem Kunden zusammen Gewohnheiten, bis dieser es wirklich selbst lebt.

Meine Kunden mögen meine Hartnäckigkeit in diesem Bereich.

Welche Voraussetzungen müssen unbedingt erfüllt werden, damit sich der gewünschte Erfolg auch einstellen kann?

Anna Fiedler:

Die wichtigste Voraussetzung ist, dass der Kunde selbst wirklich abnehmen will. Es nützt nichts, wenn der Arzt oder die Frau ihn schickt und sagt, Du musst.

Männer und auch Frauen, die mit mir arbeiten, wollen wirklich eine Veränderung für ihr Leben und zwar dauerhaft. Für kurzfristige Erfolge sind andere zuständig. Ich schaffe dauerhafte Veränderungen.

Wie ist Ihre Vorgehensweise bei einem neuen Kunden? Beschreiben Sie das doch bitte einmal. Idealerweise an einem konkreten Beispiel.

Anna Fiedler:

Als erstes bekomme ich einen detaillierten Fragebogen ausgefüllt. Daran sehe ich schon, wo der Gürtel zwickt und was wir für erste Veränderungen angehen. Aus diesem Fragebogen sehe ich auch ein Verhaltensmuster, was mir die Richtung der Veränderungen vorgibt.

Es bringt nichts, jemanden gleich zehn Veränderungen vorzuschlagen, wenn er ein gewohnheitsliebender Mensch ist. Nach dem Fragebogen erstelle ich ein Begrüßungspaket zusammen, was aus verschiedenen Lebensmitteln, manchmal Tees und manchmal auch Nahrungsergänzungsmitteln besteht.

Die Kunden erhalten jede Woche Coachingbriefe mit Ernährungsthemen und Umsetzungsvorschlägen. Außerdem erstelle ich in der Regel nach einigen Wochen einen gezielten Ernährungsplan. In den Life-Coachings setzen wir die Theorie in die Praxis um.

Wie betreuungsintensiv ist Ihre Arbeit und wie stellt sich das in der Praxis dar? Letztendlich können Sie kaum bei jedem Geschäftsessen Ihrer Auftraggeber dabei sein.

Anna Fiedler:

Wir telefonieren viel in den ersten Wochen. Das regelmäßige Feedback und die Motivation sind essentiell wichtig. Die Life-Coachings sind in der Regel einmal im Monat. Oft sende ich auch einfach SMS mit Empfehlungen oder Instruktionen. Es geht um Reminder, die ohne Gespräche umgesetzt werden.

Zu Beginn telefonieren wir in der Regel ein bis zwei Mal pro Woche für etwa 30 Minuten. Später reicht es alle 10 Tage. Es kommt immer auf die Veränderungen an, die wir schaffen.

Es gibt oft ein Thema, was dauert. Ob es die Zubereitung von verschiedenen Gerichten ist oder die Regelmäßigkeit beim Essen.

Die nächste Frage musste natürlich kommen. Sie haben Ihr Ernährungsprogramm speziell für Männer entwickelt. Warum eigentlich nur für die?

Anna Fiedler:

Die Managermänner wurden bei der Ernährung immer außer Acht gelassen. Es gibt Personal Coaches, Privat Kochs ect. Aber es gab hier in Deutschland niemanden, der etwas adequates für einen Manager oder Consultant anzubieten hatte.

Ich war immer an dieser Zielgruppe dran und habe selbst im Management gearbeitet. Ich kannte genau die Probleme und Schwachstellen. Also habe ich diese Lücke gefüllt.

Zu Ihrem Leistungspaket gehören u. a. auch 5 Live-Workshops und Einkaufs-Coaching. Wie kann man sich das konkret vorstellen?

Anna Fiedler:

Die Life-Workshops behandeln die Themen Einkaufen, Kochen, Smoothies, Essen im Restaurant, manchmal Flughafen Coaching oder ein Review-Coaching. Je nachThema sind auch die Gattinnen involviert.

Beim Einkaufen und Kochen erstelle ich ein Menü, welches wir zusammen einkaufen und später kochen. Schon bei der Zutatenauswahl gibt es Qualitäts und später Leistungsunterschiede. Das Thema Öl oder Käse oder Gewürze bietet dort viel Erklärungsspielraum.

Wenn Anna Fiedler mal alle Fünfe gerade sein lässt, was isst sie dann am liebsten?

Anna Fiedler:

Am liebsten die Kohlrouladen meiner Frau Mama :-)

Weiterhin alles Gute und herzlichen Dank für das Interview Frau Fiedler!

Veröffentlicht unter: Allgemein, Interviews.

Anna Fiedler – So geht BESSER ESSEN für Manager:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Punkten, basieren auf 2 abgegebenen Stimmen.
Loading...

2 Klicks für mehr Datenschutz. Bitte den jeweiligen Button zuerst durch einen Klick aktivieren.